Kostenlose Servicehotline:

0800 / 15 16 17 0

  phone
 

Osterglocken läuten den Frühling einAusdrucksvolle Grabgestaltung mit farbenfrohen Symbolpflanzen

Bonn, 05. März 2010. „Blühnde Narzisse! Wie blickest du mich an mit großem Auge, als fragtest du, was ich im Garten misse!“ So schrieb der Dichter Friedrich Rückert vor 200 Jahren über die Blume, die bis heute jedes Frühjahr aufs Neue die Auferstehung und das Ewige Leben verkörpert. Deshalb gehört sie in den Wochen um Ostern zu den unverzichtbaren blühenden Frühlingsboten – nicht nur in den Gärten, sondern auch auf Gräbern. Denn Blumen sind Sinnbilder des Lebens, und ihre symbolischen Aussagen gehen weit über das Leben hinaus. Sie machen die Grabbepflanzung nicht nur farbenfroh, sondern verleihen ihr einen besonderen Ausdruck.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im anhängenden PDF.