Kostenlose Servicehotline:

0800 / 15 16 17 0

  phone
 

Wie der Fußball auf den Friedhof kamProminentengräber als Pilgerstätten – am Beispiel Stan Libuda

An einem Grab auf dem Gelsenkirchener Ostfriedhof legen Besucher Wimpel, Fähnchen oder auch mal eine kleine Fußballerfigur ab. Das ganze Jahr über pilgern Fans zu Reinhard – genannt: Stan - Libudas letzter Ruhestätte. Das Grab des wohl berühmtesten Schalke-Spielers, der 1996 im Alter von 52 Jahren früh starb, ist auch eine Station auf der „Deutschen Fußball Route NRW ...

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im anhängenden PDF.