Kostenlose Servicehotline:

0800 / 15 16 17 0

  phone
 

Das Grab zum Thema machenThemen- und Gemeinschaftsgrabfelder zeigen einen markanten Wandel auf unseren Friedhöfen. Engagierte Gruppen setzen sich dafür ein, den Vergessenen unserer Gesellschaft einen Ort der Erinnerung zu geben. 

Bonn, den 05. Juni 2008. Unsere Friedhöfe werden bunter: neben den traditionellen Familien- und Reihangrabstätten gibt es zunehmend andere, neue Formen der letzten Ruhe. So etwa die Themen- oder Gemeinschaftsgrabfelder, auf denen Menschen mit ähnlichen Lebensläufen, Schicksalen, Neigungen und Geschmäckern gemeinsam beerdigt sind. Dabei sind die Themen dieser Grabanlagen so vielfältig wie Leben und Tod, wie die Beispiele aus Frankfurt, Aachen, Berlin und Hamburg zeigen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im anhängenden PDF.